Dienstag, 3. Dezember 2013

Oh Tannebaum..

Für den Teig mischt ihr Mehl, Zucker, die Butte klein geschnitten, das Ei und das Gewürz zusammen und verknetet es mit Knethaken. Anschließend knetet ihr mit den Händen den Teig bis er geschmeidig und glatt ist. Abgedeckt stellt ihr diesen für eine Stunde kühl und heizt den Ofen rechtzeitig auf 200°C vor.
Auf einer bemehlten Arbeitsfläche rollt ihr den Teig aus und stecht kleine Weihnachtsbäume aus. Diese werden nun gebacken, bis sie goldbraun sind. Ca. 10-15 min.
Mit Wasser, Puderzucker und grüner Lebensmittelfarbe mischt ihr den Zuckerguss an. Sind die Plätzchen abgekühlt, wendet ihr diese und streicht sie mit dem Zuckerguss aus. Legt einen CakePopstiel in die Mitte des Plätzchen und klebt zwei Stück jeweils zusammen.

Diese lasst ihr gut auskühlen und trocknen, ich habe sie auf dem Balkon aushärten lassen, ca. 30 min.
Die weiße Kuvertüre schmelzen und die Lebensmittelfarbe einrühren, den restlichen Zuckerguss unterrühren und von der Herdplatte nehmen. Etwas auskühlen lassen. Die Sahne zugießen und auf hoher Stufe aufschlagen, ist die Masse nicht fest genug, fügt nach und nach Puderzucker hinzu.

Verziert nun die Tannenbäume mit der grünen Schokoladencreme und verziert sie nach Lust und Laune.

Probiert es aus!

Let's Cook



Kommentare:

  1. Die sehen sooo schön aus. Ich bin immer wieder begeistert,wie viel Mühe,Kreativität und Herz du da rein steckst <3 drück dich Pam

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sanni,
    die Oberfläche wird fest, aber nicht hart. Beißt du drauf ist der Biss erst fest und dann Schokoladenweich bis zumindest der Keks kommt :)

    AntwortenLöschen